Wer sind „wir“ überhaupt

„Wir“ sind Tom und Lea aus Bayern. Gemeinsam haben wir im Frühjahr 2019 unser Abitur gemacht und genießen unsere neu gewonnene Freiheit in vollen Zügen.

Hi, ich bin Lea. Ich bin ein kleiner Freigeist und konnte mich mit der „konventionellen“ Art zu leben nie richtig anfreunden. Geld verdienen nur für Konsum, ein Haus bauen, eine Familie gründen, zwei Autos vor der Tür, das ist für mich nicht genug. Das Leben muss doch mehr zu bieten haben.
Meine Eltern sind schon viel mit uns gereist, dementsprechend löst der Gedanke an fremde Länder keine Besorgnis oder Beklemmung aus, wie bei so manch Anderen. Vor allem nachdem wir, vor ein paar Jahrem mit dem Pickup und Dachzelt durch Namibia gefahren sind, hat mich das Reisefieber infiziert. Inzwischen hab ich Fernweh ohne Ende und das will gefüttert werden. Ich will die Welt sehen, der Traum vom eigenen Expeditionsmobil … kurz gesagt: Ich hab einiges vor.
Und jetzt, da ich die Schule hinter mir gelassen habe (auch wenn mir das Geheimnis der Groß- und Kleinschreibung sowie der Kommasetzung verborgen geblieben ist), kann ich meine Träume in Angriff nehmen und mein Fernweh zumindest ein bisschen lindern.

Nenne dich nicht arm, wenn deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916 )

E-Mail an mich: lea@fernweh-ohne-ende.com

Das ist Tom, mein Freund und Reisegefährte. Er ist viel ruhiger und bodenständiger als ich. Er hat einen realistischen Blick auf das Leben und dementsprechend realistisch sind auch seine Träume: Eine Familie, ein festes Zuhause, glücklich sein, sorgenfrei leben.
Trotzdem hat ihn meine grenzenlose Fantasie im Hinblick auf unsere Zukunft nie abgeschreckt. Er weiß, dass auch ich irgendwann in der Realität werde ankommen müssen.
Nichtsdestotrotz packten wir nach dem Abi unser Sack und Pack und machten uns auf, den Sommer über zu verreisen.
Ich möchte mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich denke mein Reisefieber hat ihn dann doch ein bisschen angesteckt, denn er hat schon einige Ideen für neue Reiseziele…
Da er weder ein begeisterter Leser, noch ein begeisterter Schreiber ist, ist dieser Blog hier eher so mein Ding. Trotzdem ist er natürlich fast immer mit dabei, denn geteilte Freude ist schließlich doppelte Freude.

E-Mail an Tom: tom@fernweh-ohne-ende.com


%d Bloggern gefällt das: